Logo ohne Europa transparent          Europaschule verschoben

  • Home
  • Bildungsangebot
  • Berufsvorbereitungsjahr

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Ziel des Bildungsgangs

Das BVJ ist ein einjähriger Bildungsgang in Vollzeitform. Er soll

  • die Ausbildungsbereitschaft und Ausbildungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern
  • die Aufnahme eines Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisses nach Abschluss des Bildungsganges ermöglichen
  • die Fähigkeit zur Lebensbewältigung steigern und einen Bildungsstand vermitteln, der dem Hauptschulabschluss (Berufsreife) entspricht.

Der Bildungsgang fördert die berufliche Handlungsfähigkeit, vermittelt Arbeitstechniken, fördert Methodenkompetenz und unterstützt individuelle Lernprozesse.

 

Aufnahmevoraussetzung

Jugendliche, die noch schulpflichtig sind und die noch keine Qualifikation der Berufsreife (Hauptschulabschluss) und kein Berufsausbildungsverhältnis nachweisen, werden im Berufsvorbereitungsjahr auf eine Berufsausbildung vorbereitet.

 

Unterrichtsangebot

Der Unterricht im BVJ umfasst Fächer im beruflichen und allgemeinen Bereich und ein Erweiterungsangebot. Insgesamt werden nicht mehr als 36 Wochenstunden unterrichtet.

Im beruflichen Bereich werden in der Regel folgende Schwerpunkte angeboten:

Bautechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Gesundheit und Pflege, Holztechnik, Körperpflege, Metalltechnik, Wirtschaft und Verwaltung.

Die besondere Art der Ausbildung ermöglicht es den Jugendlichen in der Regel mindestens zwei Schwerpunkte im Schuljahr kennen zu lernen.

Der Unterricht findet in Vollzeitform in der Schule statt. Ein Betriebspraktikum von drei Wochen ist vorgesehen.

Der Unterricht in der besonderen Form des kooperativen BVJ ist so organisiert, dass jeweils zwei Wochen von Montag bis Freitag die Schule besucht wird. In den darauf folgenden zwei Wochen wird ein Praktikum in einem Betrieb abgeleistet.

Der allgemeine Bereich umfasst die Fächer:

Deutsch, Sozialkunde und Wirtschaftslehre, Religion, Sport und Datenverarbeitung

 

Klassenbildung

Um das Ziel des einjährigen Bildungsgangs zu erreichen, werden bei der Klassenbildung die unterschiedlichen Berufswünsche der Jugendlichen berücksichtigt.

 

Sozialpädagogische Betreuung

Zur Betreuung und Beratung bei Problemen steht ein Sozialpädagoge zur Verfügung.

 

Anmeldung / Aufnahme

Die Anmeldung erfolgt durch die abgebende Schule.

Für weitere Rückfragen vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Gesprächstermin mit Frau Pochlatko (0671 88 777 0).

 

Eine schriftliche Benachrichtigung über die Aufnahme erfolgt Anfang Juni.

Drucken