Logo ohne Europa transparent          Europaschule verschoben

  •  MG 7278 2 1030
  •  MG 7280 2 1030
  •  MG 7288 2 1030
  •  MG 7291 2 1030
  •  MG 7299 2 1030
  •  MG 7310 2 1030

BBSTGHS und Bethesda-Schule kooperieren

Bethesda1Eine Schule, die sich dem christlichen Menschenbild verpflichtet, wird allen Kindern und Jugendlichen einen Lern- und Lebensraum bieten, indem sie miteinander umgehen, sich in ihrer Individualität schätzen und annehmen lernen. 

Bethesda2Besonders unter diesem Aspekt hat die Berufsbildenden Schule TGHS Bad Kreuznach zusammen mit der Bethesda Schule einen Austausch initiiert, welche die Schüler dazu anregen soll, über den eigenen „Tellerrand“ hinaus zu schauen.
Einige Jugendliche beider Schulen werden sich während der drei Austauschtage gegenseitig in Ihrer „Wirkungsstätte“ besuchen und gemeinsam eine Sitzgarnitur aus Eichenholz für den Schulhof der Bethesda Schule herstellen.
„Umgehen mit neuen Situationen, Arbeiten mit bislang unbekannten Menschen, miteinander kommunizieren, das ist wichtig für den weiteren Lebensweg und das bestehen im späteren Beruf. Auch aus diesem Grund haben wir diesen Austausch organisiert“, so Jörg Hachenthal, Lehrer für Fachpraxis Holztechnik, von der BBSTGHS Bad Kreuznach.
Darüber hinaus ist es für die Jugendlichen der Bethesda Schule wie ein paar kurze Praxistage, sie können in nahezu realistischer Atmosphäre erfahren, ob ähnliche Arbeitsbereiche oder gar Ausbildungsplätze für sie in Frage kommen. „Es ist auch ganz etwas anderes von anderen fachlich erfahrenen Jugendlichen etwas zu lernen, als nur von deutlich älteren Lehrern“ meinen Marianne Schinkel-Ziehlke und Matthias Leßmeister, die begleitenden Lehrkräfte der Bethesda Schule.
Beim Austausch nahmen zwei Schüler und eine Schülerin der Bethesda Schule, Klasse L 8 und acht Schüler und eine Schülerin der Berufsfachschule 1 Holztechnik an der BBS TGHS teil.

Am Ende der Aktionstage konnte man den Stolz über die gelungene Arbeit in den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler erkennen. „Wann machen wir wieder so was“, war die erste Frage eines Schülers nach Beendigung des Projekts.

Bethesda3     Bethesda4

Drucken